Schaumburg Classic '05

Bericht über die Schaumburg Classic 2005

Fotogalerien

(Galerien werden in einem Extra Fenster geöffnet)

Downloads

Das Oldtimerhighlight im Norden!

Zum 2. Mal hatte der Oldtimerstammtisch Schaumburg e.V. zur Schaumburg Classic – einer fürstlichen Oldtimer-Rallye durch das Schaumburger Land geladen – und alle wollten dabei sein! Bereits bei der 2. Auflage musste der Verein einigen Interessenten eine Absage erteilen, da das Starterfeld überbucht war!

Alle, die dabei sein konnten, erlebten ein Oldtimerwochenende, das viel mehr war als nur eine touristische Rallye mit sportlichen Prüfungen! Vielmehr bot sich ihnen ein Landstrich, der sich bei herrlichem Frühlingswetter von der besten Seite zeigte. Die Menschen feierten Volksfeste rund um die Oldtimer-Rallye und alle trugen dazu bei, dass den Teilnehmern mit vielen Programmpunkten ein unvergessliches Oldtimer-Erlebnis bereitet wurde.

Bereits am Donnerstag nahmen 12 Fahrzeuge an der „Warm up Tour“, einer Ausfahrt durch Schaumburg, teil. Nach dem Sektempfang im Schlosshof Bückeburgs ging es bei herrlichem Wetter ins historische Scheunenviertel in Steinhude. Nach einem kulinarischen Höhepunkt, einem Picknick mit allem was das Herz begehrt, ging es unter Segel zur Festung Wilhelmstein, einer künstlichen Insel im Steinhuder Meer. Festungsbesichtigung und Inselrundgang füllten eine interessante Stunde bevor es mit den Booten zurück ging.

Ein Besuch der überaus interessanten und weltweit einmaligen VW-Sammlung bei Traugott Grundmann in Hess. Oldendorf mit persönlicher Führung und vielen Geschichten zu den einmaligen Exponaten beschlossen einen wundervoll lockeren Tag und entließen die Teilnehmer gut gelaunt in den Abend.

Freitag Nachmittag klarte der Himmel pünktlich zum Start am Nachmittag auf. In der romantischen Kulisse des Rittergutes Remeringhausen bereiteren sich die Teilnehmer auf die erste Etappe vor. Um 17.00 Uhr war es dann soweit. 111 Fahrzeuge starteten zur 1. Etappe der 2. Schaumburg Classic. Unterwegs sollten sie einige Aufgaben zu lösen haben und dennoch Zeit finden, die reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft zu genießen. Die Polizei blitzte, ein "heißer Draht" war zu bewältigen, Wasser zu transportieren, ein Kartslalom zu absolvieren und auch eine Gleichmäßigkeits- sowie eine Einparkübung zu bestehen. Umrahmt waren die Prüfungen an vielen Stellen mit kleinen Volksfesten und entsprechenden Zuschauerscharen. Nach rund zwei Stunden kamen die Fahrzeuge im Minutentakt zum Rittergut zurück.

Hier erwartete sie nun eine herrliche Kulisse. In schönsten Farben ausgeleuchtet verzauberte das Rittergut mit einer stimmungsvollen Kulisse. Abgerundet wurde der Abend durch eine Lounge-Party der Sponsoren, Außenbereiche in denen man bei sternenklarem Himmel und einem lauen Frühlingsabend Wein und andere kulinarische Köstlichkeiten genießen konnte. Ein Feuerwerk beschloss würdig diesen Abend.

Am Samstag verhieß der Himmel zunächst nichts gutes als die Teilnehmer auf dem englisch anmutenden Schloss der Rittergutes Lauenau eintrafen. Doch auch an diesem Tag hatte Petrus ein Einsehen und bescherte den Fahrern einen schönen Frühlingstag. Persönlich vom Freiherrn auf die Strecke geschickt starteten die Klassiker ab 10.15 Uhr zur 2. Etappe. Unterwegs erwartete sie Froschschnappen, Reifenzielrollen, mittelalterliche Spiele auf der Schaumburg, dem Wahrzeichen des Schaumburger Landes. Hier trugen ein mittelalterliches Lager, einige Ritter, die sich duellierten, und Helfer in historischen Kostümen zum mittelalterlichen Flair bei.

Nach einer Mittagspause im mittelalterlichen Stadtkern Rintelns und einem schmackhaften Büfett ging es auf die dritte Etappe. Mit einem selbstlenkenden Dreirad hatten die Teilnehmer mindestens so viel Spaß wie beim anschließenden Hufeisenwerfen oder Golfen. Auch kleine Gleichmäßigkeitsprüfungen waren zu absolvieren. In sich hatte es hier besonders die letzte Prüfung, da ein verunfalltes Fahrzeug auf der Strecke lag und es Punkte nicht für die Zeit, sondern für geleistete erste Hilfe gab. Dieses sollte für einigen Gesprächsstoff unter den Teilnehmern sorgen. Beim britischen Klassikernachmittag im Schlosspark Stadthagen mit Cricket, Rugby, Windhundrennen und Picknick hatten die Fahrzeugbesatzungen dann die Möglichkeit in entspannter Atmosphäre den Tag Revue passieren zu lassen.

Am Abend hieß es dann raus aus dem Overall rein ins Ballkleid! Beim Ball im Ratskellersaal Bückeburg kamen dann auch die Damen auf ihre Kosten. Nach einem 3-Gänge-Menue sorgten Artisten des GOP-Varietès für stockenden Atem. Balletteleven tanzten einen bunten Reigen und anschließend konnte bis in den frühen Morgen zu den Klängen einer 7-köpfigen Showband durchgetanzt werden.

Zum Abschluss wartete dann mit einer Prüfung auf dem Flugplatz in Achum der Höhepunkt auf die Fahrer. Im Rahmen der dortigen Gleichmäßigkeitsprüfung hatten sie die Möglichkeit, ihr Fahrzeug einmal "fliegen" zu lassen.

Um 16.00 Uhr beendete die Siegerehrung zu der auch Seine Hochfürstliche Durchlaucht Alexander zu Schaumburg-Lippe anwesend war und in deren Rahmen ein VW Käfer von 1967 zugunsten krebskranker Kinder verlost wurde (3.200,- € konnten gespendet werden!), die Schaumburg Classic vor der würdigen Kulisse der Bückeburger Altstadt und tausenden Zuschauern.

Rund 100 Helfer haben erneut dafür gesorgt, dass die Teilnehmer der Schaumburg Classic mit strahlenden Gesichtern nach Hause fahren und sich bereits jetzt auf die nächste Auflage am 3. Maiwochenende 2007 freuen! Reservierungen werden bereits jetzt von Ralf Mahnert unter der Rufnummer 05721-73237 oder schaumburg-classic@gmx.de entgegen genommen.

Oldtimerstammtisch Schaumburg e.V. | 2004 - 2017

Werbung

AUTO CLASSIC - ob Youngtimer oder Oldtimer - in dieser Zeitschrift findet jeder, was er sucht! Umfangreiche Informationen zu Technik, Motorsport, Events, Wartung und Pflege! Jetzt wieder neu am Kiosk! Oder exklusiv für Club-Mitglieder 2 Ausgaben gratis testen unter http://www.autoclassic-magazin.de.